Mittwoch, 19. Dezember 2012

Erdnussbutter Schoko Cupcakes

Omnomnom... Wer auf Erdnussbutter in Kombination mit Schokolade steht, wird diese saftigen Cupcakes lieben!

Das Erdnussbutterfrosting braucht nicht viel Süße und ergibt zusammen mit der Schokolade ein spannendes und sattes Aroma.



Für den Schokoladen-Teig:
250 gr Mehl
3 TL Backpulver
½ TL Salz
180 gr Schokolade
100 gr Margarine
2 "Eier" aus Sojamehl
200 gr Zucker
1 TL Vanilleextrakt
200 ml Sojamilch

Den Backofen auf 175 °C vorheizen und die Förmchen vorbereiten, also entweder in ein Muffinblech stellen oder doppelte Papierförmchen nehmen, damit die Form erhalten bleibt. 
Schokolade und Margarine in einem Topf langsam zum schmelzen bringen, dann die "Eier" und den Zucker dazugeben. Die Sojamilch und den Vanilleextrakt ebenfalls mit in den Topf geben und gut durchrühren.
In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen und anschließend den flüssigen Teil dazumischen.
Dann den Teig in die Förmchen füllen. Dazu kann man entweder einen Spritzbeutel, einen Eisportionierer oder wie ich einfach zwei Löffel benutzen. Die Förmchen jeweils zu ¾ füllen und  20 Minuten backen, bis die Cupcakes aufgegangen sind, zur Kontrolle empfehle ich die Stäbchenprobe. Bitte nicht zu lang backen, da die Cupcakes sonst zu trocken werden. Gut auskühlen lassen.
 Für das Erdnussbutter-Frosting:
1 Tasse Puderzucker
1 Tasse Erdnussbutter, ungesalzen und ohne Stücke
5 TL Margarine
 ¾ TL Vanilleextrakt
 ¼ TL Salz
 ⅓ Tasse Sojasahne
Alle Zutaten bis auf die Sojasahne in einer Schüssel cremig rühren. Dann nach und nach die Sahne dazugeben, bis die Masse eine spritzfertige Konsistenz hat.
Danach das Frosting auf die Cupcakes geben. Ich empfehle folgende stressfreie und saubere Methode um das Frosting in den Spritzbeutel zu füllen. Nach Belieben verzieren.
 Guten Appetit!

2 Kommentare:

LilaStrapse hat gesagt…

also ich hab das sowas schon mal versucht zu machen, meine muffins gehen einfach nicht auf ;( aber deine sehen total lecker aus

anna maria hat gesagt…

hey, wenn gebackenes nicht aufgeht kann dies mehrere gründe haben: manchmal ist das backpulver zu alt oder das verhältnis von backtriebmittel zur gesamtmenge stimmt nicht. es kommt sogar vor, dass rezepte aus dem netz und sogar aus büchern falsch sind und gar nicht funktionieren können. vielleicht wird dein backofen auch nicht heiß genug? da hilft nur probieren - mir gelingt auch nicht immer alles auf anhieb ;)

Kommentar veröffentlichen

 

Blog Template by BloggerCandy.com