Mittwoch, 19. Dezember 2012

Der Cupcake Burger

Diese süßen Cupcakes sind zwar in der Herstellung etwas zeitaufwändiger, sorgen aber für massig Komplimente, wässrige Münder und glänzende Augen.



Die Burger bestehen aus einem Vanillemuffinbrötchen, einem Browniepatty und eingefärbtem Frischkäsefrosting als Salat, Ketchup und Käse. Man sollte für diese Leckerbissen mindestens einen Tag einplanen, oder backt am ersten und dekoriert am nächsten Tag.


Für den Vanilleteig: 
1 Tasse Sojamilch
1 TL Essig 
¾ Tasse Zucker 
⅓ Tasse Öl
2 TL Vanilleextrakt
1 ¼ Tasse Mehl
2 TL Speisestärke 
½ TL Backnatron 
¾ TL Backpulver
½ TL Salz

Den Backofen auf 175 °C vorheizen und die Förmchen vorbereiten, also entweder in ein Muffinblech stellen oder doppelte Papierförmchen nehmen, damit die Form erhalten bleibt.
In einer Schüssel Sojamilch und Essig verrühren. Anschließend Zucker, Öl und Vanilleextrakt dazugeben und schaumig rühren. Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Stärke nach und nach untermischen bis der Teig glatt und klumpfrei ist.
Dann den Teig in die Förmchen füllen. Dazu kann man entweder einen Spritzbeutel, einen Eisportionierer, zwei Löffel oder wie ich einfach eine kleine Kelle benutzen. Die Förmchen jeweils zu ¾ füllen und 20-22 Minuten lang backen, bis die Cupcakes aufgegangen sind. Zur Kontrolle empfehle ich die Stäbchenprobe.
Optimalerweise sollten die Cupcakes nicht zu dunkel werden und eine hübsche Rundung vorweisen. 
Anschließend gut auskühlen lassen, am Besten über Nacht.
Vorsichtig der Länge nach mit einem Brotmesser halbieren. Je nachdem wie sehr die Muffins aufgehen, entweder exakt in der Mitte teilen oder halt da, wo es der Proportion nach richtig aussieht.

Für den Schokoladenteig:
Rezept folgt
Aus dem fertigen Blech Brownies mit einem Glas kreisrunde Patties ausstechen, die den Durchmesser der Muffins haben.
Für das Frischkäsefrosting: 
500 gr Sojajoghurt
300 gr Puderzucker
1 Päckchen Agartine
Lebensmittelfarbe in grün, gelb, rot und violett.
Den Sojajoghurt 2 Tage im Kühlschrank durch einen Kaffeefilter abtropfen lassen wie hier beschrieben.
Wenn die Masse ordentlich Wasser verloren hat, in einer Schüssel mit dem Puderzucker vermischen. Falls das Ganze jetzt bereits die richtige, spritzfeste Konsistenz hat, kann es direkt eingefärbt werden. Falls nicht mit der Argatine vermischen und nach Packungshinweis kurz aufkochen, dann sofort vom Herd nehmen. Anschließend kalt stellen, bis das Frosting fest wird und nochmals gut aufschlagen.
Die helle Basismischung nun in 3 Schüsseln aufteilen und vorsichtig Lebensmittelfarbe unterrühren, bis alles gleichmäßig durchgefärbt ist: Gelb für den "Käse", rot für "Ketchup" und grün für den "Salat". Die rote Farbe wird ein wenig tiefer und satter, wenn man ein kleines Bisschen violett dazugibt.
Wenn man nun sämtliche Einzelteile für die Burger Cupcakes hat, fügt man alles zusammen:
Auf die Unterseite der aufgeschnittenen Muffins mit einem flachen aber breiten Tip in zackigen Bewegungen das grüne Frosting spritzen. Darauf wird der ausgestochene Brownie gesetzt. Diesen dann mit dem gelben Frosting und anschließend mit dem roten verzieren. Hierbei am Besten leicht wellenförmig arbeiten. Bei allen drei Frostings reicht es, es nur kreisförmig auf Brötchen bzw Patty zu spritzen, die Mitte bleibt hierbei frei. Dies verhindert, das am Ende zu viel Frosting auf den Cupcakes ist und an den Seiten herausquillt.


 Dann die Oberseite des Burgerbrötchens aufsetzen. Diese kann nun ganz leicht mit Wasser bestrichen werden, damit die nun aufgetragenen Sesamkörner besser haften.
Zur Stabilisierung der sehr üppig ausfallenden Cupcakes kann man durch die Mitte einen Zahnstocher stecken, der das Ganze zusammen hält.



Guten Appetit!

1 Kommentare:

L*e*A*n hat gesagt…

wow, diese cupcakes sind ja echt er hammer, also ein riesiges Kompliment an dich... wir haben auch einen blog, wo es rezepte und andere kategorien gibt... www.leanlivethelifestyle.blogspot.co.at
xoxo L*e*A*n

Kommentar veröffentlichen

 

Blog Template by BloggerCandy.com