Dienstag, 28. Mai 2013

Gesalzene Karamell Brownies

Für einen anstehenden Bout am letzten Samstag wollte ich was Süßes fürs Büffet vorbereiten, dass gut zu transportieren und möglichst unkompliziert zu essen ist.
Die Wahl fiel auf Brownies mit einem Topping aus gesalzenem Karamell - eine richtige Geschmacksexplosion auf der Zunge!
Da sie wirklich außerordentlich lecker waren, blieb fürs Publikum nichts mehr übrig, da Spielerinnen und Helfer im Vorfeld alles vollkommen zurecht aufgegessen hatten.
 
Für die Brownies:
  2 Tassen Mehl
¾ Tasse Kakaopulver
1½ Tassen brauner Zucker
1 ½ TL Backpulver
75 gr geschmolzene Margarine
½ Tasse Schokolade
2 ½ EL Sojamehl
2 ½ TL Vanilleextrakt
1 Tasse Sojamilch Schoko
1 Prise Salz

Den Backofen auf 175 C° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. In einem kleinen Topf die Margarine mit den Schokolade zum schmelzen bringen. In einer Rührschüssel alle trockenen Zutaten vermischen und anschließend die feuchten Zutaten unterrühren. Die zähe Masse gleichmäßig auf das ausgelegte Backblech streichen und 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren und auf dem Blech auskühlen lassen.
 
Für das Topping:
1 Tasse Margarine
1 Tasse brauner Zucker
  1 ½ EL Sojasahne
1 TL Vanilleextrakt
 1 Tasse Puderzucker
 ¾ TL Salz
 30 gr Kuvertüre

Als Erstes die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen. Dann Zucker und Sojasahne hinzugeben und kurz köcheln lassen. Von der Flamme nehmen und Vanille, Puderzucker und Salz hinzugeben und rühren, bis eine glatte Masse entsteht.

Im Anschluss über die ausgekühlten Brownies geben und fest werden lassen. Dabei sollte man sich beeilen, damit es nicht wie bei mir vor dem ordentlich versteichen fest wird - ich glaub an euch!

Zuletzt die Kuvertüre verflüssigen und dekorativ über das Blech träufeln.


Wenn das komplette Blech abgekühlt ist, kann man die Brownies in handliche Stücke schneiden. Am schicksten sehen Quadrate oder Rauten aus.


Guten Appetit!   

2 Kommentare:

Will o´Wisp hat gesagt…

Man waren die lecker..Vielen Dank dafür!

Ich glaub ich probier das mal mit dem veganen Backen;)

anna maria hat gesagt…

you go, girl!

Kommentar veröffentlichen

 

Blog Template by BloggerCandy.com